Wissenswertes über Abschäumer
und Vorstellung der brandneuen  ZC Cyclon AS 1500 und der Revolution Serie von Korallenzucht

Wie manche Leser sicherlich noch wissen haben wir hier vor einigen Jahren einen Abschäumer vorgestellt den wir seitdem auch in unserem 1000 Liter Becken genutzt haben. Bei Abschäumern tut sich immer viel in Deutschen Landen!   Kein Wunder hier dominiert immer noch die sog. Berliner-Methode bei der eben lebende Steine und auch ein Abschäumer zum Einsatz kommen.
Aber bevor wir Ihnen die Entwicklung des Abschäumers von ZC aufzeigen, möchten wie Ihnen die Grundlagen eines Abschäumers näher bringen. Denn viele Neueinsteiger fragen sich zurecht  "was macht ein Abschäumer überhaupt" und "wie funktioniert er"?

Früher wurden Abschäumer als Herz Lungen Maschine eines Meerwasseraquariums bezeichnet. Das kann man durchaus auch heute noch sagen, wenn auch es alternative Systeme gibt. Ja oft werden heute diverse Systeme sogar gemischt, vor allem DSB, Jaubert, und Miracle Mud wird nicht selten zusammen mit einem Abschäumer betrieben.

Sobald unsere geliebten Fische Belastungen in das Aquariensystem bringen, ist es meist von nöten Massnahmen für den Abbau der anfallenden Stoffe zu etablieren. Hierbei werden Stoffwechselprodukte aus dem Wasser entfernt die sich sonst zu sehr anreichern und zunächst den Korallen, und im grösseren Maße dann den Fischen zu schaffen machen. Wie wir Menschen saubere Luft mögen, lieben unsere Pfleglinge sauberes und damit nährstoffarmes Wasser. Und hierzu sind Abschäumer da....
 

Allgemeine Funktionsweise von Abschäumern:

In allen Abschäumern werden durch verschieden Systeme (bekannt sind vor allem Venturi, Nadelrad und seit neustem das Fadenrad) Luftblasen erzeugt. Es wird dabei der Auftrieb von Stoffen durch die Anlagerung feiner Luftblasen künstlich erhöht. Damit die an der Wasseroberfläche ankommenden Luftblasen nicht platzen, was ein Absinken der Schmutzteilchen nach sich ziehen würde, müssen die Luftblasen sehr kleingehalten werden. An der Oberfläche der Luftblasen lagern sich dann Eiweissmoleküle an. Sie bilden einen festen, oft dunklen Schaum. Dieser Schaum wird nun durch das Kontaktrohr gedrückt und steigt nach oben in den Auffangbehälter.

Entscheidend sind dabei einige Faktoren. Sehr feine Blasen bedeuten oft eine wesentlich längere Verweilzeit im Kontaktraum des Abschäumers. Je länger die Verweilzeit desto besser ist das Anlagern der Eiweissmoleküle an die Blasen. Das Eiweißmolekühl lagert sich nun an der Grenzfläche von Luft und Wasser an.
 

Verschiedene Abschäumersysteme:

1. Gegenstromabschäumer
Unseres Wissens begann man in der Aquaristik mit sog. Lindenholzausströmern die mit Luft betrieben wurden. Sander ist hier wohl der Vorreiter gewesen. Auch heute noch gibt es solche Abschäumer zu kaufen, wobei man schon sagen muss das andere mittlerweile mehr nachgefragt werden. Gegenstromabschäumer gelten noch heute als die schonendste Art der Abschäumung. Es entzieht sich allerdings unserer Kenntniss ob dies wirklich so ist. Vermuten könnte man es da hier wesentlich weniger Schwerkräfte wirken als bei Motorbetriebenen Abschäumern. Auch hier haben lange Jahr einen Sander Abschäumer betrieben und hinreichend Erfahrung damit sammeln können. Trotzdem ist die Pflege von vielen Korallen ( vor allem SPS) durch die stärker Abschäumung und der damit verbundenen Reduzierung der organischen Stoffwechselprodukte erst möglich geworden.
 
Sander-Abschäumer sind als Gegenstromabschäumer ausgelegt. Das Wasser tritt oben in den Eiweißabschäumer ein und durchströmt ihn von oben nach unten. Die Luft wird unten durch Holzausströmer oder durch einen Injektor (Luftansaugdüse) angesaugt und mit dem Wasser feinblasig vermischt. Die Luftmenge sollte so bemessen sein, daß der Blasenstrom den gesamten Querschnitt des Abschäumers ausfüllt. Bei der Konstruktion der Sander-Abschäumer wurde auf großes Volumen Wert gelegt, um im Abschäumer eine ruhige Strömung zu erzielen. Dies ist für die Kontaktbildung der Luftblasen an die Eiweißverbindungen sowie an Schmutzpartikel von größter Bedeutung. Hohe Turbulenzen im Abschäumer sehen optisch zwar gut aus, führen aber zu einem Abriß der Verbindung zwischen der Luftblase und dem Schmutzteilchen, was die Abschäumung sehr stark reduziert. Wenn die Luftblasen das Reaktionsrohr des Abschäumers durchwandert haben, treten sie an die Oberfläche und bilden hier in Verbindung mit den angelagerten Schmutz und Eiweißverbindungen einen zähen Schaum, wobei die Eiweißmoleküle eine Brücke zwischen den Schmutzteilchen und der Luftblase bilden.

Link: http://www.aqua-sander.de/
 
 

2. Motorbetriebene Abschäumer
Nach den Gegenstromabschäumern die mit Ausströmern betrieben werden, haben sich aber in den letzten Jahren Motorbetriebene Abschäumer bei den meisten Kunden durchgesetzt. Vor Jahren war hier vor allem H&S zu nennen die eine weite Verbreitung hatten. Daneben gab es noch Schuran, Deltec, Aqua Medic, Tunze später auch Grotech mit dem HEA aber auch noch viele andere Firmen. Besonders hervorzuheben sind hierbei das Venturi Prinzip und das Nadelrad das derzeit noch am weit verbreitetsten sein dürfte. Bei der Venturidüse handelt es sich um eine Art Luftansaugung. Beim Nadelrad wirkt ein kleines Rad oder Stifte die an einer Pumpe betrieben werden und durch die Bewergung dann die feinen Luftblasen erzeugen. Oftmals werden hierbei Eheim- oder Aquabeepumpen verwendet.

In den Jahren hat sich somit einiges getan, was der Aquaristik zu Gute kam. Denken wir an die Zeit wo der erste Abschäumer kam und die Leute doch mehr als Skeptisch waren.

Vor allem die Qualität, Verarbeitung, Lautstärke, der Kundensupport sowie die Stromaufnahme erscheinen heute genauso wichtig, wie reine Wirkungsweise eines Abschäumers. Qualitativ hervor zu heben sind bisher  vor allem die Fa. Royal Exclusiv, die mit Ihrer Serie Bubble King derzeit den wohl besten Ruf auf dem breiten Markt haben dürften, aber leider auch preislich um einiges über den meisten anderen Herstellern stehen. Dennoch, in sehr vielen Fachgeschäften findet man an den Anlagen die Bubble Kings, das wird auch seinen Grund haben.  Angetrieben werden die Abschäumer von Royal durch die sicherlich jedem bekannten Red Dragon Pumpen, mit geringer Stromaufnahme im Bezug zur Leistung.  Dazu kommt dass der Bubble King zum Stand des Berichtes der wohl leiseste Abschäumer auf dem Markt sein dürfte, was für viele sicherlich auch ein Kaufkriterium sein dürfte. IM Gegensatz zu manch anderer Firma wirkt der Bubble King wie aus einem Guß. Das liegt sicherlich auch mit daran dass diese nicht per Hand sondern maschinell gefertigt werden.

Auf der Homepage von Royal Exclusiv fanden wir folgenden Hinweise:
 
Eine völlig neue Abschäumergeneration ist auf dem Markt. 

Diese Abschäumer unterscheiden sich gänzlich von allen bisher käuflichen Schäumern, die bisher erhältlich waren. Alle Teile werden auf unseren eigenen, hochpräzisen CNC- Maschinen gedreht und gefräst. Durch eine völlig neue Konzeption, werden bisherige Grenzwerte deutlich überschritten. Die Fakten im einzelnen: Durchmesser: von 200 bis 650mm. 

Alle Rohre GS-Plexiglasrohr mit 4-6mm Wandstärke, Sauerstofftrennblech im unteren Bereich Eindüsungspfanne mit konisch angesenkten Löchern für deutliche Turbulenzreduzierung im Kontaktrohr - Topf mit einer Hand lösbar durch CNC-gedrehte Verschraubung und eingelegter 2,5mm Silikondichtung, dadurch absolut dicht und Salzverkrustungsfrei, nur 20mm Ausdrehhöhe mit integrierter Ausflussregulierung zur perfekten Wasserstandsregulierung im Schäumer - mit Original Red-Dragon ® Treiberpumpe mit serienmäßigem Anti-Kalkbypass und Titanschrauben, Düse und Entkopplersatz - sehr geräuscharm, nur 46 db, faktisch kaum hörbar, pflegeleichte Düse, wird nur aufgesteckt Stromverbrauch : nur 38-78 Watt - Wasserleistung der Treiberpumpe: ca . 3000- 10.000 Liter Luftleistung : mind. 1000 - 3.000 L/h bei vollem Wasserstand von ca. 45cm - Gesamthöhe ca. 65cm ( alle Zwischenmaße 55-90 cm möglich) . 

Ausgelegt für Riffbecken bis 10.000 Liter.

Link: http://www.royal-exclusiv.de/
 

Die Fa. ATI hält auch einen Abschäumer bereit, der anstatt eines Nadelrades mit einem Fadenrad betrieben wird. Hierbei handelt es sich um eine Art Gewebe, (Nylonvlies) das auf dem Pumpenkopf angebracht, anstatt eines Nadelrades - nach Angaben des Herstellers noch feinere Luftblasen erzeugen soll.

Auch bei ATI  fanden wir eine Abhandlung über Ihren Abschäumer mit Namen Bubble Master.

Höchste Abschäumleistung durch neue Techniken
Bubble Master-Serie: Für Aquarien bis 3000 Liter
Dank neuer Techniken und einer überarbeiteten Konzeption ist es gelungen, nun mit einfachen Mitteln Leistungen wie bei professionellen Großabschäumern zu realisieren.

Fadenrad statt Nadelrad
Ziel eines jeden Abschäumers sollte es sein, möglichst viele kleinste Microblasen zu erzeugen.

Denn je kleiner die Blasen sind, desto größer ist die Oberfläche oder Grenzfläche zwischen Luft und Wasser und desto größer ist die Fläche an denen sich z.B. organische Verbindungen anlagern können. Bisher kamen hierfür oft sogenannte Nadelräder recht erfolgreich zum Einsatz, die das angesaugte Luft-/Wassergemisch mit Ihren 2-3mm dicken Stiften zerschlagen haben. Um feinere Blasen erzeugen zu können, müßte entweder die Drehzahl der Pumpen erhöht werden, oder das Luft-/Wassergemisch durch eine feinere Struktur zerschlagen werden. Da eine höhere Drehzahl aufwendiger, kostenintensiver und für den leisen Betrieb eine größere Herausforderung bedeutet, haben wir uns nach einem geeigneteren Material für die Blasenerzeugung umgeschaut. Nach vielen längeren Testphasen, kommt nun ein Nylonflies zum Einsatz, was mit seinen wesentlich feineren Struktur (dünne Nylonfäden mit 0,5 mm Durchmesser statt 2-3mm Stifte bei Nadelräder) das vor der Pumpe angesaugte Luft-/Wassergemisch bei 3000 Umdrehungen pro Minute regelrecht zerschneidet. Hierdurch wird eine sehr homogene Menge an feinsten Microblasen erzeugt. Gleichzeitig ist durch die geringe Masse eine hohe Laufruhe erzielt worden.

Link: http://www.atiaquaristik.com/
 

Sicherlich gibt es noch mehr Firmen die gute oder qualitativ hochwertige Abschäumer bauen wie zum Beispiel die Serie HEA von Grotech. Hierzu gibt es keine Klagen, was sicherlich auch ein wichtiges Kriterium ist. Lesen sie sich mal ein im Netz in Foren und dergleichen. Da kommen manche Schäumer gut, manche aber auch weniger gut weg. Wir haben uns aber auf diejenigen konzentriert die in Internetforen derzeit hauptsächlich diskutiert werden. Dazu gehören zweifelsohne der Bubble King und auch der Bubble Master. Dabei finden wir dass sich diese Geräte überhaupt nicht wirklich vergleiche lassen. Das einzige worin sich viele unbestritten einig sind ist die Leistung.  Beide Schäumen gut aber danach hat sich der Vergleich auch schon. Überhaupt wer mal beide Schäumer in der Hand hatte, weiss wovon ich schreibe. Der Bubble King ist halt etliche Stufen höherwertig verarbeitet, der ATI dafür deutlich billiger. Hier muss jeder selber entscheiden was ihm wichtiger ist. Denn es gibt unserer Meinung nach - wie schon erwähnt - doch viel mehr Kriterien die bei der Wahl eines solchen Gerätes eine Rolle spielen werden.  Dazu zählen für uns unter anderem auch

* Zuverlässigkeit / Qualität
* Geräuschentwicklung/Lautstärke
* Wirtschaftlichkeit (Preis und Wiederverkauf)
* Stromaufnahme
* Service und Support
* Esatzteilversorgung
* Preise der Ersatzteile

Die meisten Kunden haben sicherlich Ihre Kriterien... wonach sie kaufen.

Kommen wir nun aber zu einigen neuen Schäumern, einmal ein günstiges Modell von ZC (für 1000 bis 1500 Liter Aquarien) und zur neuen Revolution Serie der Fa. Korallen-Zucht.de.  Details über die Schäumer finden sie nachfolgend..
 

Vorstellung des neuen ZC Cyclon AS 1500:

Die Fa. ZC,  eine kleine Firma nähe Kassel, bringt nun in diesen Tagen (April 2007) auch einen neuen verbesserten Abschäumer auf den Markt. Die Besonderheiten sind hierbei dass der Kunde wählen kann ob nun eine Venturi Düse, ein Nadelrad oder - und das ist auch ganz neu, ein Fadenrad verwendet wird.

Wir haben seit drei Jahren einen kleinen Abschäumer der Fa. ZC an unserem 1000 Liter Becken laufen, ein aus den ersten Tagen laufendes Vorserienmodell von ZC. Wir berichteten hier darüber.

Nun läuft seit einer Woche der neue Schäumer Cyclon AS 1500 gegen den älteren, zusammen an unserem 1000 Liter fassenden Aquarium. Nach nur einer Woche muss ich sagen das ich begeistert bin wieviel mehr das neue Modell gegenüber den alten Schäumer bringt. Ich gehe sogar soweit zu schreiben, das der alte kaum mehr in der Lage ist etwas aus dem Becken zu ziehen, so gut arbeitet der Neue. Wir haben im übrigen den neuen Schäumer kostenlos zum testen bekommen :-) Meinen herzlichsten Dank an die Fa. ZC, die regelmässig mit uns in Kontakt steht was die Arbeit des Schäumers angeht. Wir hatten beim ersten Modell in der Tat einige Punkte die man damals verbessert hatte, aber an dem neuen Gerät gibt es bisher nichts auszusetzen.

Anbei finden Sie eine kurze Videoaufnahme die nach einer halben Stunde Laufzeit gemacht wurde. Ich möchte nicht verschweigen das ich kurze Zeit vorher einiges an Elementen dem Becken zugeführte hatte, was sicherlich zu Anfangs zu einer erhöhten Abschäumung geführt hat. Ach so ja, der alte Vorserien ZC Cyclon wurde vorher noch etwas getunt, (Silikonschlauch und eine kleine Änderung) um ihn nicht ganz so alt aussehen zu lassen *eg*

Video nach einer halben Stunde.

Und hier nach ca. 23 Stunden, wobei im hinteren und somit neueren Schäumer bereits ein viertel vorher geleert worden war.

Video nach 23 Stunden Laufzeit.

Seit dem müssen wir täglich den Schaumtopf entleeren ! Der alte Schäumer hat nichts mehr zu tun, weshalb wir ihn nach einer Woche nun entfernt haben.

Es haben sich zum alten Modell einige wesentliche Punkte verändert die unserer Meinung nach wichtig sind und deshalb zu einem besseren Ergebnis führen.

Die wichtigste ist sicherlich die neue Innenkammerung des ZC Abschäumers. Hier wurde einiges geändert so das die Blasen noch länger im Schäumer verweilen können. Das Blasen-Luftgemisch wird von oben in einen Ringspalt geleitet, wodurch eine besonders intensive Vermischung entsteht. Das I Tüpfelchen dürfte sicherlich das Fadenrad sein. Wobei wir hier zu Haltbarkeit der Pumpe ( PSK 2500) und Fadenrad derzeit nichts über die Haltbarkeit über einen längeren Zeitraum sagen können. Es macht auf jeden Fall sehr feine Blasen und hat wirklich Dampf.  Das Nadelrad von ZC konnten wir noch nicht probieren, es soll aber ebenfalls sehr gut sein. Logischerweise entschieden wir uns für das neuere Fadenrad, einfach weil es neuer ist  :-) Und auch wir freuen, trotz der knapp bemessenen Zeit,  um mal ganze neue Dinge zu testen. Dazu gehört zweifelsohne das sog. Fadenrad, das letztlich nur eine Art Gewebe ist das mit Kabelbinder befestigt wurde.

Weiterhin neu ist dass der neue Schäumer keine Schrauben mehr hat, sondern das ganze nur noch gesteckt wird. Der neue ZC macht auf uns einen wirklich guten Eindruck und hat ein geniales Abschäumverhalten an den Tag gelegt. Hervorzuheben ist die Anbringungsmöglichkeit am Beckenrand. Durch die neue Halterung (siehe Bild 4) kann man die Fadenradpumpe sowohl an den Steg als auch an die geraden Scheiben befestigen.

So gibt es ab April nun zwei neue Schäumer:

Cyclon AS 1500 -  wird bei ca. 400 Euro liegen
Cyclon AS 1000 -  wird bei ca. 300 Euro liegen

Die genauen Preise entnehmen Sie dann bitte auf der HP von ZC Aquarientechnik.
Die Stromaufnahme liegt nach Angaben des Herstellers bei ca. 16 - 30 Watt je nach Modell.

Die nachfolgend beschriebene Abflussregelung regelt u.a. den Niveaustand im Schäumer. Der Schaum kann damit noch trockener eingestellt werden. ZC hat das einfach gelöst durch einen innenliegenden Regulator, der über ein Rad verstellt werden kann.

Siehe Foto und Video (20 MB)

Video Stellrad Auslauf [20MB]

Erwähnen muss ich noch das der Vergleich von alt zu neu ein wenig hinkt. Denn wir wollen nicht den alten, bei uns gut gelaufenen Schäumer alt aussehen lassen. Aber oft merkt man Verbesserungen erst dann wenn ein zweites Gerät zeigt wieviel mehr möglich ist. Das ging uns im übrigen schon so als wir den alten Sander Standabschäumer mit dem ZC verglichen hatten.   So sollte man folgendes noch mit berücksichtigen.

Der neue Cyclon AS 1500 ist für Aquarien bis ca 1500 Liter ausgelegt und hat alleine deswegen schon mehr Durchsatz und somit logischerweise auch ca. 50% mehr Leistung.  Es ist letztlich neben der Verbesserung auch das Größere Modell das hier mt einem kleineren Verglichen wurde. Für Becken bis 1000 Liter reicht der kleinere, natürlich auch verbessete und neu gestaltete Cyclon AS 1000 völlig aus. Und für ca. 300 Euro kann man da wenig falsch machen in der Klasse bis 1000 Liter  :-) Ist halt alles eine Frage dessen was man möchte.

Link: http://www.zc-aquarientechnik.de
 
 

Vorstellung der Revolution Serie von Korallenzucht:

Auch von Korallenzucht kommt in diesen Tagen eine neue Serie von Abschäumern auf dem Markt. Sie liegen zwischen 799 € für das kleine Modell mit Namen Revolution S und 5900 € für das XL Revolution Modell bei dem allerdings dann drei mächtige 7000 TSD Liter Pumpen dabei sind.

Ich habe mich etwas mit den neuen Schäumern von Korallen-zucht.de beschäftigt und konnte folgendes in Erfahrung bringen.

Das besondere an den Schäumern der Revolution Serie ist das sehr ruhige Blasenbild und das auch bei einer hohen Durchflussleistung.. Selbst bei 5000 L Wasser, die durch das M-Modell geschickt werden, entsteht dabei keine Unruhe im Blasenbild. Dies bleibt zu jeder Zeit ruhig. Der Unterschied zu einigen anderen Schäumern, zum Beispiel mit Nadelrad betrieben, ist demnach der einfache Weg der Blasen nach oben. Es kommt nicht zu einer dauerhaften Vermischung von oben nach unten. So kann das Wasser effektiv vom Eiweiss getrennt werden.

Der große Vorteil ist nach Angaben des Herstellers, das auch grössere Modelle für kleine Aquarien geeignet sind und keine Sorge zum Überschäumen besteht. Gut ist das für ein späteres Update zu einem größeren Becken bei dem man keinen neuen Schäumer kaufen muss. Weiterhin weisen wir darauf hin das die Schäumer mit allen herkömmlichen Pumpen laufen. Eine gute Sache, vor allem was Ersatzteile betrifft.

Von der Revolution Serie gibt es diverse Modelle.

Korallenzucht Skimmer Revolution S      = Für Beckengrößen von     200  bis 1.500 L.
Korallenzucht Skimmer Revolution M     = Für Beckengrößen von    1.500 bis 3.500 L
Korallenzucht Skimmer Revolution L      = Für Beckengrößen von    3.000 bis 6.000 L
Korallenzucht Skimmer Revolution XL    = Für Beckengrößen von 10.000 bis 20.000 L
 

Detailsansichten des neuen Schäumers:


 

Die neue Abschäumergeneration:
Das durchdachte, patentierte Kegeldesign erzeugt ein phantastisches, weiches und cremiges Absorbat. Eine sehr natürliche Blasenbildung erinnert bei diesem Abschäumer an die Schaumbildung am Meer.

Die sehr natürliche und schonende Abschäumung führt die Luft durch eine patentierte, großräumige Düse sehr effektiv und dennoch sanft zu. Dadurch wird das Wasser nicht "geschlagen" wie beim Nadelrad, es werden keine Elemente ausgefällt und das Plankton wird geschont. Für Intern- und Externbetrieb geeignet.
Bei Verwendung einer anderen Pumpe sollten Sie sich an die Druckhöhe und Literleistung wie angegeben halten. Die Schäumer werden mit Schlauchanschluss ausgeliefert, damit sind viele Pumpen anschliessbar.

Video Revolution Abschäumer [4MB]
 

Link: http://www.korallen-zucht.de
 

Wir hoffen dass wir Sie ein wenig in die spannende Welt der Abschäumer entführen konnten? Die Qual der Wahl ist schwer,  das ist uns bewusst. Wir hoffen Sie treffen bei Bedarf die richtige Entscheidung und sind nun etwas schlauer über Abschäumer im allgemeinen.
 

Mit "schäumenden" Grüßen

diesmal vom Robert
 


Bitte beachten Sie das Copyright von uns oder von den jeweiligen Herstellern!  archiv.korallenriff.de 1997 - 2007